Sophora japonica

Schnurbaum

Aufgrund seiner Blütezeit von Ende Juli bis August ist der Schnurbaum, auch Pagodenbaum genannt, eine späte und sehr ergiebige Nahrungsquelle für zahlreiche Insekten. Die lockeren, bis... Mehr Informationen

Hauptmerkmale: Alle Merkmale >

Höhe
15 bis 20 m
Breite
12 bis 15 m
Blütenfarbe
weiß
Blütezeit
August
Licht
Sonne
pH-Wert
schwach sauer, neutral, schwach alkalisch, alkalisch
Boden
lehmig, sandig-lehmig, sandig, salzverträglich, durchlässig
Industriefest
Klimabaum
Gehölze für Bienenweiden
Lorenz erklärt Sophora japonica

Aufgrund seiner Blütezeit von Ende Juli bis August ist der Schnurbaum, auch Pagodenbaum genannt, eine späte und sehr ergiebige Nahrungsquelle für zahlreiche Insekten. Die lockeren, bis zu 30 cm langen Rispen mit den cremeweißen bis zartgelben Blüten erscheinen in dicht gedrängter Fülle und bei dieser Sorte bereits im Alter von 6–8 Jahren. Schnurbäume werden mit 15–20 m recht hoch und benötigen für ihre oftmals majestätische Erscheinung ausreichend Platz. Das gefiederte, dunkelgrüne Blatt sorgt für lichten Schatten und verbleibt lange am Baum. Die Früchte, ungewöhnliche perlschnurartige Hülsen, werden nur im Weinbauklima gebildet. Schnurbäume vertragen sonnige und trockene Standorte auf allen schwach sauren bis alkalischen Böden, schwere Substrate oder Staunässe sollte vermieden werden. Ältere Pflanzen sind gut frosthart.

Spezifikationen:
Wuchs
Lichter, mittelgroßer Baum, 15 (20) m hoch, 12-15 m breit, rundkronig, im Alter angedeutet schirmförmig; meist kurzstämmig, Hauptäste trichterförmig aufstrebend; Zweige ausgebreitet, wenig überhängend; die ersten fünf Jahre schwachwüchsig, Jahrestrieb 10-20 cm, dann mittel- bis starkwachsend, 20-40 cm, ab dem 20. Jahr wieder langsamer
Krone
rund, hochgewölbt, schirmförmig
Blüte
Lockere Rispen, cremeweiß, August; erst am älteren Baum blühend; wichtiger Spätsommerblüher
Blatt
Spät austreibend, gefiedert, matt- bis bläulichgrün; ohne Herbstfärbung oder fahlgelb im November
Früchte
Hierzulande selten, nur im Weinbauklima; dann sonderbare, perlschnurartige, hängende Hülsen ab Ende September
Wurzel
Flach und weitstreichend, keine Ausläufer, verträgt Einpflastern und etwas Überfüllen
Ansprüche
Sonne; hitzeresistent, meist frosthart, jüngere Exemplare frühfrostgefährdet; trocken bis frisch; erhebliche Trockenheitsresistenz, wenn mehrere Jahre ungestört eingewachsen; stadtklimaresistent, industriefest, salzverträglich, bedingt windverträglich
Boden
Schwach sauer bis stark alkalisch; unbedingt durchlässige, sandig-lehmige oder lehmige Substrate; keine zu schweren Böden, da dort nicht ausreifend und frostgefährdet
Hinweise
Schnittmaßnahmen nur im Herbst vornehmen, blutet im Frühjahr erheblich
Härtegrad
Zone 6b
Biene
Ja
Synonyme
Styphnolobium japonicum
Filter
Produkt-Nr Optionen Preis (zzgl. 7% MwSt.)
bkA608172085586 Solitär, 3 xv, mit Drahtballen, Höhe 150-200 150,00 €
bkA161215385772 Solitär, 3 xv, mit Drahtballen, Höhe 200-250 210,00 €
99410146 Solitär, 4 xv, mit Drahtballen, Höhe 250-300, Breite 150-200 420,00 €
99510146 Solitär, 4 xv, mit Drahtballen, Höhe 300-350, Breite 150-200 600,00 €
99820146 Solitär, 4 xv, mit Drahtballen, Höhe 350-400, Breite 150-200 900,00 €
98260106 Hochstamm, 3 xv, mit Drahtballen, Stammumfang 10-12 350,00 €
99910146 Hochstamm, 3 xv, mit Drahtballen, Stammumfang 12-14 390,00 €
99020146 Hochstamm, 3 xv, mit Drahtballen, Stammumfang 14-16 550,00 €
99822310 Hochstamm, 3 xv, mit Drahtballen, Stammumfang 16-18 750,00 €
bks22370352 Hochstamm, 4 xv, mit Drahtballen, Stammumfang 18-20 950,00 €
99420146 Hochstamm, 4 xv, mit Drahtballen, Stammumfang 20-25 1.250,00 €
99852310 Solitärbaum, 4 xv, mit Drahtballen, Stammumfang 20-25, Höhe 400-500, Breite 150-200 1.500,00 €
99862310 Solitärbaum, 4 xv, mit Drahtballen, Stammumfang 25-30, Höhe 400-500, Breite 150-200 1.900,00 €